Die Geschichte der Perücken

Eine beinah unendliche Geschichte – Perücken und Ihre Herkunft

Egal ob zu Fasching, zu allgemeinen Schönheitszwecken oder aufgrund eines Haarausfalls – Perücken und Haarteile gibt es bereits seit vielen Jahren.

Nicht erst heute liegen schöne Haare im Trend. Der Schönheitskult lässt sich bis ins alte Ägypten nachverfolgen. Sowohl Männer als auch Frauen höherer Klasse trugen sie besonders zu kulturellen Anlässen. Die Herstellung war eine aufwendige Prozedur aus Menschenhaaren (zum Teil auch Tierhaar oder Pflanzenfasern), die eine außerordentliche Portion an handwerklichem Geschick bedurfte. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Perücke ein Statussymbol der besseren Gesellschaft darstellte.

Im alten Griechenland und in Rom trugen besonders Frauen opulente Perücken mit langen Locken. Diese wurden von blonden Haaren der Sklavinnen hergestellt, da blondes Haar als Statussymbol galt. Körperbehaarung galt im Allgemeinen als verpönt, was dazu führte, dass auch die arme Gesellschaft Perücken trug. Diese wurden aus Schafswolle hergestellt.

Die Römerinnen legten im Gegensatz zu den Ägyptern und Griechen einen höheren Wert darauf, die Perücke als solche nicht zu erkennen. Sie trugen das Haar zu prächtigen Hochsteckfrisuren.

Im Mittelalter hatte die Perücke keinen hohen Stellenwert in der Bevölkerung. Das eigene Haar wurde nun gern offen getragen oder durch Hauben und andere Kopfbedeckungen gehalten bzw. geziert.

Erst in der Barockzeit kehrte der Trend der Haarpracht zurück. Der Trend ging zu langen, gelockten Haaren, jedoch gewann die Verdeckung von Kahlen stellen durch die Behandlung mit Arsen an Bedeutung. Auch Ludwig XIV litt unter schütterem Haar und bediente sich einer Perücke.

In der Rokoko Zeit wurden pompösen Hochsteckfrisuren wieder modern. Kunst und Ausgefallenheit kannten fast keine Grenzen und so sollen diese eine Höhe von bis zu einem Meter erreicht haben.

Nach dieser Zeit verlor die Perücke an Bedeutung und wurde fast ausschließlich als Amtstracht verwendet.

Heutzutage werden Perücken hauptsächlich wegen medizinischen Ursachen im Alltag getragen. Eine Ausnahme gelten dabei Afroamerikanerinnen, bei denen lange glatte oder gelockte Haare im Trend liegen. Da Afrohaar jedoch diesen Anspruch nicht erfüllen kann, knüpfen die Frauen Haarteile an ihr geflochtenes Eigenhaar oder nutzen Perücken.



Marken Perücken und jede Menge Zubehör günstig online kaufen.

perueckenshop.de


AB SOFORT
NEUE ELLEN WILLE PERUCCI KOLLEKTION